Unbekannte Start-Pistole, 6 mm Flobert Platz

        Bild 1.0, Startpistole Modell Radlerfreund

 

 

Bei dieser Pistole handelt es sich um eine einschüssige Schreckschusspistole im Kaliber 6 mm Flobert Platz mit Ausschuss nach oben, allgemein werden diese Ausführungen auch Startpistolen genannt. Diese Pistole ist vernickelt und hat Holzgriffschalen. Der Verschluss stammt von Mariette, einem Büchsenmacher aus Frankreich. Der Verschluss war für diese kleinen einschüssigen Pistolen gut zu gebrauchen, diese Version hat zusätzlich einen Hülsenausstoßer. Der Hahn lässt sich gut spannen und hat dennoch einen guten Federdruck. Diese Pistole wurde wohl auf Grund des Bekanntheitsgrades des scharfen Modells, als Schreckschusspistole Modell Radlerfreund gefertigt. Bekannt wurde die scharfe Version als sogenannte Salon-Pistole im kleinen Kaliber 6 mm Flobert. Vor mittlerweile über 100 Jahren erfreute man sich daran, mit diesen Pistolen sportlich zu schießen.

 

Kleinere Ausführungen und Revolver baute man einfach von der scharfen Version nach, da sie gut in der Tasche getragen werden konnten. Warum Radlerfreund? Nun, es gab wohl früher viele streunende oder unbeaufsichtigte Hunde die sehr gerne mal Radfahrern -Fahrräder waren früher wirklich sehr beliebte Fortbewegungsmittel- hinterher rannten, verbellten oder gar gebissen haben. Gegen die Angst oder aus anderem Antrieb kamen für diesen Personenkreis nun diese kleinen Pistolen und Revolver auf den Markt um Hunde zu vertreiben. In anderen Ländern gab es sowas auch, in Frankreich den „Velodog“-Revolver im Kaliber 5,75 mm Velodog. Velodog ist ein Kunstwort aus 'velo', als Ableitung vom französischen Fahrrad und 'dog' aus dem englischen von dem Revolver Bulldog.

 

Man soll es nicht für möglich halten, aber in Deutschland war man sehr früh im Trend nicht unbedingt gleich jemanden oder etwas wie Hunde erschießen zu wollen.

 

 

Bild 1.1 rechte Seite                                                                                                                                                Bild 1.2 linke Seite

Bild 1.3 Blick zum Ausschuss.                                                                                                                             Bild 1.4 Federbolzen im Gaskanal eingesteckt.

 

Bild 1.3 der Ausschuss nach oben ist erkennbar.

Bild 1.4 hier habe ich zur besseren Sicht einen Federbolzen in den Ausschuss gesteckt. Den schrägen Gaskanal kann man dadurch erkennen.

 

Bild 2.1 zeigt die scharfe Version im Stukenbrok-Katalog von 1912.

Bilder 2.2 - 2.4 Die Schreckschuss-Version findet Erwähnung in den Katalogen von Stukenbrok 1913, 1926 und 1931, eben mit der Bezeichnung ‚Radlerfreund‘.

 

Bild 2.1, Stukenbrok 1912                                                                                                                                      Bild 2.2, Stukenbrok 1913

Bild 2.3, Stukenbrok 1926                                                                                                                                Bild 2.4, Stukenbrok 1931

 

 

Bild 3.1  der Hammer ist gespannt und die Verschlussklappe ist geöffnet. Eine Besonderheit zu anderen Systemen, die Verschlussklappe wird axial zum Hammer,

              durch drehen im Gegen-Uhrzeigersinn nach oben geöffnet bzw. umgekehrt geschlossen. Die Platzpatrone wird durch Zurückziehen des Ausziehers

              herausgezogen.

 

 

 Bild 3.1 Blick zu dem offenen Patronenlager                                                                                               Bild 3.2 von rechts

Bild 3.3 hier mit eingesetzter Patrone                                                                                                          Bild 3.4 von rechts

 

 

Bild 3.5 Verschluss geschlossen                                                                                                                     Bild 3.6 von rechts

Bild 3.7 Ausstoßer geöffnet                                                                                                                            Bild 3.8 von rechts

 

 

Bild 4.1 Blick zum Ausschuss                                                                                                                           Bild 4.2 Blick in den blinden Lauf

Bild 4.3                                                                                                                                                                Bild 4.4 Die Zahl 35 mit Querstrich darüber

 

Bild 4.4 Eine Beschriftung sucht man vergebens. Lediglich an der rechten Vorderseite des Ausziehers findet man die Zahl 35 mit einem Querstrich darüber, ich gehe

             davon aus, dass es sich hierbei um das Zeichen des Herstellers handelt, als um eine Seriennummer.

 

Bild 5.1 Es sind doch wirklich die Kleinigkeiten, die den Unterschied machen. Diese kleine Pistole, nimmt nur kleine Flobert Platzpatronen auf. Wer hätte das gedacht.

            Hier im Vergleich drei Flobert Platzpatronen. Auffällig ist die Form, die linke ist doch etwas höher als die rechte, was völlig ausreicht, so dass sie nicht in das

            Patronenlager passt. Dann bleibt nur die Mitte übrig, da der Rand niedriger ist.

Bild 5.2 hier die zwei rechten im Vergleich.

 

 Bild 5.1                                                                                                                                                               Bild 5.2