Walther

Firma Walther, U. P. Mod. 1

       Bild 1.0, die Kleinen

 

Carl Walther gründete seine Firma im Jahre 1886 in Zella-Mehlis im heutigen Thüringen, einer geschichtsträchtigen und frühen Waffenschmiede in Deutschland. Er stellte unter anderem Pistolen für die Hosentasche und größere für das Militär und die Polizei her. Sein Modell 1 aus dem Jahr 1908  im Kaliber 6,35 mm Browning bis zur bekannten P 38 im Kaliber 9 mm Parabellum (die noch in der Bundeswehr als P1 geführt wurde), wurden schon bald gefragte Objekte. Er stellte auch die erste Pistole im Kaliber 9 mm Luger her, die nur einen unverriegelten Masseverschluss besaß, hierbei handelt es sich um das Modell 6 aus dem Jahr 1915.

 

Bekannt wurde die Firma Walther auch da sie Ende der 1920er Jahre Schreckschusswaffen entwickelte  und herstellte und heute immer noch herstellt. Hier habe ich die Walther U. P. Mod. 1 (Walther Universalpistole Modell 1), deren Patent DBP 1013200 am 09.01.1958 erteilt wurde. Sie hebt sich doch um einige Merkmale von denen der Firmen EM-GE und Röhm ab. Die Firma Walther wurde im Jahr 1993 ebenfalls ein Teil der Umarex-Gruppe.

 

Die Pistole U.P. Mod. 1, Typ 3, habe ich auch unter SRS-Waffen mit PTB eingestellt.

 

Zu den Modellen:

- U. P. Mod. 1, Typ 1

- U. P. Mod. 1, Typ 2

- U. P. Mod. 1, Typ 3

- U. P. Mod. 1, Typ 4