"Entlarvt"-Pistole, .380 Knall

Entlarvt-Pistole, Kaliber .380 Knall

       Bild 1.0, jüngere und ältere Ausführung.

 

Der Hersteller und das Modell

Der Hersteller ist mir unbekannt. Bei dem Modell handelt es sich laut Angabe im Stukenbrok Katalog von 1913, um die „Entlarvt“-Pistole.

 

Katalog Stukenbrok von 1913, 1915, 1926 und 1931

Diese Pistole wurde im Katalog von 1913 erstmals für einen Preis von 3,20 RM (Reichsmark) vorgestellt, mit der man sogar Raketen-, Schrot- und Kugelpatronen abfeuern kann. Im Katalog von 1915 und 1926 wurde sie lediglich als nicht tödliche Abwehrwaffe ohne den Verweis zu scharfen Patronen angeboten und im Katalog von 1931 wurde sie schon nicht mehr erwähnt.

 

Die Werbung

Wenn man sich das Werbebild 1.30 anschaut und die Erwähnung der „Entlarvt“-Blitzlichtpatronen, wird wohl suggeriert, dass die Nacht für einen kurzen Moment zum Tag wird und jeden Ganoven aus seiner Anonymität zieht, zugleich blendet und ihn damit von seinem Vorhaben abbringt oder zumindest dieser Moment genutzt werden kann um sich selbst aus dem Gefahrenbereich zu entfernen. Im Folgenden zeige ich Abbildungen aus diesen Katalogen. Er ist ein gutes Nachschlagewerk, den man zumindest zur ersten Identifizierung heranziehen kann. Ein Hersteller ist aber nicht angegeben.

 

Zu den Typen

- Typ 1

- Typ 2

- Vergleiche

 

 

Bild 1.30, die Nacht wird zum Tag                                                                                                                       Bild 1.31, Angebot aus 1913

Bild 1.32, Angebot aus 1915                                                                                                                               Bild 1.33, Angebot aus 1926

 

Munitionsangebot aus dem Stukenbrok-Katalog von 1913.