Bernhard Paatz

Pistole Perplex, Modell 2, Bernhard Paatz, Kaliber .410 Scheintod- und Betäubungspatrone

       Bild 2.10, mit passender Patrone im Kaliber .410.

 

Kurze Beschreibung

Hier handelt es sich um eine zweischüssige Pistole, die für Patronen im Kaliber .410, bzw. 12 mm Zentralfeuer Rand eingerichtet wurde und auch mit der Bezeichnung "Betäubungspistole" erwähnt wurde. Auch hier trifft der Begriff Derringer zu. Die Pistole weist die Initialen B. P. auf, die für den Büchsenmacher Bernhard Paatz aus Zella/Mehlis stehen. Sie ist ca. 10,5 cm lang und besitzt zwei separate Schlagbolzen, sowie einen Abzug, der durch die innere Mechanik die Schlagbolzen im Wechsel abschlagen lässt.

 

Laut einer Werbung aus dem Stukenbrok-Katalog von 1931, wurde zunächst eine einschüssige Pistole, die Perplex Modell 1 vorgestellt. Wann die zweischüssige Version in den Handel kam, ist mir nicht bekannt.

 

Zu den Modellen:

- Perplex, Modell 2