Smith & Wesson

Smith & Wesson, Modell 60, Kal. .38 S&W Special

Das erste Modell wurde 1950 als Modell 36 vorgestellt aber schnell die Bezeichnung Chief‘s Special bekam. Der Revolver wurde bei vielen amerikanischen Polizisten in der Führungsebene oder als eine sogenannte Backup-Waffe (zweite Waffe) geführt. Hierfür wurde auch der sogenannte J-Rahmen verwendet der stärker ausgebildet ist als bei vorhergehenden Waffen die für schwächere Patronen eingerichtet waren. Dieser Revolver wurde in gebläuter und vernickelter Ausführung angeboten. Das Modell 60 ist ein Modell 36 und war der erste Revolver aus ‚stainless steel‘ (rostträger Stahl) der 1965 in Serie ging und auch im Kaliber .357 S&W Magnum angeboten wurde.

 

Dieser Revolver wird/wurde auch als SRS-Waffe im Kaliber 9x17 durch die Firmen Umarex und Weihrauch/Erma gefertigt. Hier habe ich den Arminius HW 37 in brünierter Ausführung.

 

Revolver

Im Vergleich, oben im Bild: S&W, Mod. 60, Kal. .38 S&W Special, mit Holzgriffschalen

                      unten im Bild: Weihrauch, Mod. Arminius HW 37, Kal. 9 mm RK mit Kunststoffgriffschalen